ACAT-Schweiz unsterstützen

 

 
 
 

Ich engagiere mich. Gegen Folter und Todesstrafe.

 

Opfer von Menschenrechtsverletzungen bekräftigen immer wieder, wie wichtig die Arbeit von ACAT-Schweiz ist: Unsere gemeinsamen Interventionen mit Briefen, dringlichen Appellen und Petitionen an jene, die grundlegende Menschenrechte missachten. An Staaten, die mit dem Tod bestrafen. An Menschen, die andere foltern.

 

Auch heute noch fügen Staatsbedienstete in mehr als der Hälfte aller Länder Menschen massiv körperliche oder seelische Schmerzen zu. Die Absicht dabei ist, sie zu erniedrigen, einzuschüchtern, ihnen Geständnisse abzuringen, ihren Willen zu brechen oder eine absolute Macht des Staates zu demonstrieren. An der Todesstrafe halten bis heute 56 Staaten fest.

 

Helfen Sie mit, den Einsatz für eine Welt ohne Folter und Todesstrafe hoffnungsvoll fortzuführen und zu intensivieren. Danke für Ihr persönliches Engagement. Privat oder als Leistungsträgerin oder als Leistungsträger eines Unternehmens, einer Institution, eines Vereins, einer Gemeinde.

 

Dank Ihrer finanziellen Spende, ihrer Unterschrift auf Petitionen oder Mahnbriefen, als Mitglied des Vereins ACAT-Schweiz, als freiwillig Mitarbeitende in einer regionalen Gruppe oder bei Kampagnen machen Sie uns stark.

 

So können Sie sich aktiv und Ihren Möglichkeiten entsprechend für uns einsetzen:

→ Jetzt spenden

→ Trauerspenden

→ Kollekten in Kirchen, an Ständen und Festen

→ Den Nachlass planen

→ Artikelverkauf

→ Freiwillig mitarbeiten

→ Mitglied werden

→ Mit Ihrer Stimme