Agenda

 

ACAT

 
 
 
 
 

ACAT-Gruppe Ittigen

2020

 

 

Zusammenkünfte ACAT-Ittigen

Wir setzen uns für Menschen ein, die erniedrigt und gefoltert werden, indem wir an die betreffenden Regierungen Bittbriefe schreiben. An unseren Treffen tauschen wir Informationen aus, beten für die Opfer wie auch für die Täter, und planen Aktivitäten in Ittigen.

 

Wir treffen uns in der Casappella in Worblaufen jeweils mittwochs um 20.00 – ca. 21.45 Uhr am:

 

  • 12. Februar 2020
  • 11. März 2020
  • 13. Mai 2020
  • 12. August 2020
  • 14. Oktober 2020
  • 2. Dezember 2020

 

Aktivitäten:

Karfreitag 10. April 2020: Unterschriftensammlung für Verfolgte

26. Juni 2020: internationaler Gedenktag für Folteropfer

12. September 2020: Stand am Ittiger Märit

6. Dezember 2020: Gottesdienst mit ACAT
10. Dezember Menschenrechtstag, Feier in Bern

 

Ort: Casapella, Längackerweg 14, 3048 Worblaufen

 

Kontak:

Familie Wäckerli, Tel.: 031 922 04 88

oder Felix Reutimann, Tel.: 031 921 39 93

 

→ Zum Flyer

 
 

ACAT-Gruppe Trimbach / OIten

2020

 

 

→ Zum Jahresprogramm als pdf...

 

Hoher Donnerstag auf Karfreitag 9. / 10. April 2020, 22 bis 23 Uhr

  • Anbetungsnacht
  • Verantwortlich: Karl-Heinz Kagerer & Alois Hasler
  • Ort: Marienkapelle in der röm-kath. Mauritiuskirche

 

Samstag, 25. April 2020
Generalversammlung ACAT-Schweiz

 

Donnerstag, 7. Mai 2020, 19 Uhr

  • Vorbereitungen Flüchtlingstag / Tag der Folteropfer: Organisation, Planung
  • Verantwortlich: Karl-Heinz Kagerer
  • Ort: bei Lorenz Zimmermann, Untergrundstrasse 17 in Olten


Donnerstag, 4. Juni 2020, 19 Uhr

  • Vorbereitungen Flüchtlingstag / Tag der Folteropfer
  • Aufarbeiten von dringlichen Appellen, die von der ACAT-Geschäftsstelle versendet werden
  • Gemütliches Beisammensein mit Bräteln
  • Verantwortlich: Karl-Heinz Kagerer
  • Ort: bei Karl-Heinz Kagerer, Mattenstrasse 16

 

Samstag, 20. Juni 2020, 9 bis 12 Uhr

  • Nationaler Flüchtlingstag / internationaler Tag der Folteropfer
  • Strassenaktion, Unterschriftenaktion zu Petitionen
  • Verantwortlich: Karl-Heinz Kagerer
  • Ort: vor der Dreifaltigkeitskapelle Trimbach und div. Orte

 

Samstag, 22. Juni, 20 Uhr bis Sonntag, 23. Juni 2020, 8 Uhr

 

Donnerstag, 27. August 2020, 19 Uhr

  • OK Menschenrechtstag 2020: Themenwahl, Verteilung der Aufgaben
  • Verantwortlich: OK Menschenrechtstag
  • Ort: röm.-kkath. Pfarramt Trimbach, Kirchfeldstrasse 40


Donnerstag, 5. November 2020, 19 Uhr

  • OK Menschenrechtstag 2019: Detailorganisation
  • Verantwortlich: OK Menschenrechtstag
  • Ort: röm.-kath. Pfarramt Trimbach, Kirchfeldstrasse 42

 

Donnerstag, 10. Dezember 2020 ab 18.15 Uhr

  • 72. UNO-Tag der Menschenrechte: Fackelumzug, Impulse
  • Ort: Trimbach / Olten
 
 
 

Externe Anlässe

 
 

Bern

26. Februar 2020

Kuscheldiplomatie mit China? Schweizer Aussenpolitik im Spannungsfeld zwischen Wirtschaftsinteressen und Menschenrechten

 

Die NGO-Plattform Menschenrechte Schweiz lädt zusammen mit foraus zu einer höchst aktuellen Diskussionsveranstaltung ein.

 

Podiumsdiskussion mit

  • Prof. Dr. Ralph Weber, Vizepräsident Europäische Vereinigung für chinesische Philosophie, Universität Basel
  • Mario Ramò, Stv. Leiter Aussenwirtschaft, economiesuisse
  • Fabian Molina, Nationalrat (SP), Aussenpolitische Kommission APK
  • Barbara Schedler Fischer, Stv. Leiterin Abteilung Menschliche Sicherheit, EDA

 

anschliessend Apéro

 

Wann:

Mittwoch, 26. Februar 2020, 18.30 - 20.00 Uhr

 

Wo:
Kuppelraum, Hauptgebäude Uni Bern
Hochschulstrasse 4, 3012 Bern

 

Unterstützung:
Public Eye
Gesellschaft für bedrohte Völker
Amnesty International

In Verbindung mit der Veranstaltung: "Chine - Suisse : vers une diplomatie de la soie ?"
Dienstag, 3. März 2020, 18.30 Uhr, Universität Neuenburg, Aula Rechtswissenschaftliche Fakultät

 
 

Biel

6.-26. März 2020

Veranstaltungsserie: «Übers Wasser gehen. Unmöglich?»

 

Viele Menschen gehen übers Wasser, ohne schwimmen zu können. Sie riskieren dabei alles, um Zukunft zu haben. Andere berichten von den Fliehenden, dokumentieren ihre Leidensgeschichten und sehen genau hin. Es ist keine Frage: Wer übers Wasser geht, bleibt nicht trocken, sondern verändert sich. Es ist ein Ruf, der nach vorne zieht und einen in Bewegung setzt. Der system change hat begonnen – hoffentlich nicht ohne uns.

 

Aquarius: Vernissage der Fotoausstellung von SOS MÉDITERRANÉE Schweiz

Am Freitag, 6. März, ab 18 Uhr, Ring 3, Biel
Vernissage der Fotoausstellung von SOS MÉDITERRANÉE Schweiz
Mit Eva Ostendarp von SOS MÉDITERRANÉE Schweiz

 

Die ausgestellten Bilder wurden zwischen 2016 und 2018 von Fotografen an Bord des Rettungsschiffs Aquarius aufgenommen. Sie wollen nicht nur auf die Situation im Mittelmeer aufmerksam machen, sondern diese auch humanisieren – nicht durch Zahlen, sondern durch Gesichter und Erzählungen.

 

Kein sicherer Hafen – weit und breit. Gespräch mit Nils Melzer, Anni Lanz und Ruth Tennenbaum

Am Donnerstag, 12. März, 19 Uhr, Haus pour Bienne, Kontrollstr. 22, Biel

 

Längst ist das Mittelmeer zum Wassergraben Europas geworden und Libyen ist kein sicherer Hafen, sondern ein gefährliches Bürgerkriegsland. Während die EU auf Zeit spielt, sammelt der UNO- Sonderberichterstatter Fakten, AktivistInnen besuchen Gefängnisse. Vogelstrauss-Politik ist keine Option. Es braucht ein kollektives Erwachen.

 

Es diskutieren:

  • Prof. Nils Melzer, UNO-Sonderberichterstatter für Folter, Professor für Internationales Recht an der Universität Glasgow
  • Dr. h.c. Anni Lanz, Menschenrechtsaktivistin
  • Ruth Tennenbaum, Eidgenössische Kommission für Migration, Stadträtin Biel (Passerelle)

 

Hier spricht der Kapitän! Ein Abend zu den Kapitänen Carola Rackete und Pia Klemp

Am Donnerstag, 26. März, 19 Uhr, Ring 3, Biel

 

Die Retterinnen auf dem Mittelmeer bewegen die Gemüter. Sind sie Aussteigerinnen, Aktivistinnen, Heldinnen – Schwestern von Greta? Die Rolle von jungen Frauen beim system change ist bemerkenswert.

 

Es diskutieren:

  • Aline Joye
  • Anna Tanner
  • Luzia Sutter Rehmann

 

Lesung: Betty Monnier

 

Organisation: Arbeitskreis für Zeitfragen


→ Flyer «Übers Wasser gehen. Unmöglich?»

→ Zur Website

 
 

Bern

15.11.2019 - 04.04.2020

Fotoausstellung «the swiss prison photo project» mit Veranstaltungen und Filmreihe

 

In dieser Ausstellung im Polit-Forum Bern wird die Vergangenheit des Käfigturms wiederbelebt: die grossformatigen Farbfotografien von Schweizer Gefängnissen zeigen Augenblicke der Realität hinter Gittern und Mauern. Sie vermitteln einen Eindruck vom Alltag, von den Lebens- und Freizeitbereichen der Gefangenen.

Die Ausstellung wird von zahlreichen Podiumsveranstaltungen zu Themen rund um den Justizvollzug begleitet:

Do. 21.11.2019, 18.30 Uhr: Boom im Gefängnisbau - Notwendigkeit oder Vorratsplanung?

Sa. 30.11.2019, 15.00 Uhr: Vernissage der beiden Bildbände «Gefängnisse der Schweiz – Prisons en Suisse»

Di. 03.12.2019, 18.30 Uhr: Gesund im Gefängnis?

Di. 14.01.2020, 18.30 Uhr: Was bringen kurze Freiheitsstrafen?

Mi. 19.02.2020, 18.30 Uhr: Was ist restaurative Justiz?

Do. 05.03.2020, 18.30 Uhr: Gefängnisseelsorge für alle?

Di. 31.03.2020, 18.30 Uhr: Entlassung - was dann?

 

Filmreihe:

Begleitend zur Ausstellung zeigt das Kino Rex eine Reihe mit acht ganz unterschiedlichen, in ihrer Art aber exemplarischen Filmen. Die Premiere des Dokumentarfilms Isola von Aurelio Buchwalder ergänzen wir ebenso mit einer Diskussion wie die Reprise von Dieter Fahrers Thorberg.

→ Informationen zum Detailprogramm

 

Informationen zu den Veranstaltungen finden sie auf der Website des Polit-Forums Bern. Anmeldung jeweils online oder per Telefon unter 031 310 20 60.

 

Zeiten:

15. November 2019 bis 4. April 2020:

Montag: 14-18 Uhr

Dienstag-Freitag: 10-18 Uhr

Samstag: 10-16 Uhr

 

Der Eintritt zur Fotoausstellung ist frei.

 
 

Schaffhausen

19.-20. September 2020

Internationaler Ökumenischer Bodensee-Kirchentag

 

Der Internationale Ökumenischer Bodensee-Kirchentag Schaffhausen 2020 steht unter dem Motto «Du bist Hoffnung». 

 

Der Bodensee-Kirchentag ist noch in Planung.


Ort: Schaffhausen


Infos: Bodensee-Kirchentage