Nein zur "Selbstbeschneidungs"-Initiative

 
 

 
 

Unterstützen Sie den Appell von ACAT-Schweiz gegen die «Selbstbestimmungs»-Initiative, offiziell «Volksinitiative Schweizer Recht statt fremde Richter» genannt.

 
 

Klare Stellungnahme gegen die Todesstrafe

 
 

 
 

Danke, Franziskus!

 

Am 2. August 2018 wurde bekannt, dass Papst Franziskus die Todesstrafe aus dem Katechismus verbanntWir freuen uns über diese von ACAT lang ersehnte, klare Stellungnahme.

 
 
 

Die Mitglieder haben das Wort

 
 

 
 

Die lokalen ACAT-Gruppen treffen sich regelmässig, um zu beten und zugunsten von den Personen zu intervenieren, die wir in unseren Briefen und Petitionen erwähnen.

Erfahren Sie mehr in den Jahresberichten der Gruppen.

 
 

Sichere Fluchtwege retten Leben

 
 

 
 

Unterschreiben Sie die Petition und fordern sie den Bundesrat dazu auf, die Flüchtlingskontingente zu erhöhen und besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen sichere Zugangswege in die Schweiz zu öffnen.

 
 
 
 

Für SOHRAM spenden

 

Unterstützen Sie die Arbeit von SOHRAM: Postkonto 12-39693-7 (ACAT-Schweiz) mit dem Vermerk „SOHRAM". Herzlichen Dank!

 
 

ACAT

 

Die Aktion der Christen für die Abschaffung der Folter (ACAT) ist eine Menschenrechtsorganisation, die zum Ziel hat, Folter und Todesstrafe weltweit und vollständig abzuschaffen. Sie setzt sich für Gefolterte und zum Tod Verurteilte ein - unabhängig von deren Ideologie, Religion, Ethnie oder anderen Eigenschaften und ungeachtet ihrer angeblichen oder tatsächlichen Straftat.

 

ACAT ist unabhängig von jeglichen Institutionen, ökumenisch und für alle offen. Sie ist in rund 30 Ländern vertreten. Die nationalen ACATs sind der Dachorganisation FIACAT angeschlossen...