Kampagne

 
 

 
 

Jedes Jahr laden wir unsere Mitglieder am 26. Juni, dem Internationalen Tag zur Unterstützung der Folteropfer, zur Nächtlichen Gebetswache ein. Werden Sie Teil dieser weltweiten Gebetskette! 

 

 

 
 

acatnews

 
 

 
 

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe unseres Bulletins: 

Blick in den Abgrund - Folter in Demokratien

 

 

 
 
 

Dringliche Appelle

 
 

 
 

Nach der Veröffentlichung eines regierungskritischen Berichts über Repressionen durch die togolesische Regierung im Jahr 2017, wurde Assiba Johnson brutal und ohne nachvollziehbaren Grund verhaftet.

 

Unterschreiben und verschicken Sie die Dringlichen Appelle!

 

 
 

Tätigkeitsbericht 2017

 
 

 
 

Hier finden Sie unseren Tätigkeitsbericht und die Jahresrechnung für das Jahr 2017.

 
 
 

Die Mitglieder haben das Wort

 
 

 
 

Die lokalen ACAT-Gruppen treffen sich regelmässig, um zu beten und zugunsten von den Personen zu intervenieren, die wir in unseren Briefen und Petitionen erwähnen.

Erfahren Sie mehr in den Jahresberichten der Gruppen.

 
 

Sichere Fluchtwege retten Leben

 
 

 
 

Unterschreiben Sie die Petition und fordern sie den Bundesrat dazu auf, die Flüchtlingskontingente zu erhöhen und besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen sichere Zugangswege in die Schweiz zu öffnen.

 
 
 
 

Für SOHRAM spenden

 

Unterstützen Sie die Arbeit von SOHRAM: Postkonto 12-39693-7 (ACAT-Schweiz) mit dem Vermerk „SOHRAM". Herzlichen Dank!

 
 

ACAT

 

Die Aktion der Christen für die Abschaffung der Folter (ACAT) ist eine Menschenrechtsorganisation, die zum Ziel hat, Folter und Todesstrafe weltweit und vollständig abzuschaffen. Sie setzt sich für Gefolterte und zum Tod Verurteilte ein - unabhängig von deren Ideologie, Religion, Ethnie oder anderen Eigenschaften und ungeachtet ihrer angeblichen oder tatsächlichen Straftat.

 

ACAT ist unabhängig von jeglichen Institutionen, ökumenisch und für alle offen. Sie ist in rund 30 Ländern vertreten. Die nationalen ACATs sind der Dachorganisation FIACAT angeschlossen...