© Bilder: ACAT-Schweiz

 
 
 
 
 
 

Kampagne Menschenrechtstag 10.12.2019

 

Links & Infos

 

zu Eritrea und zur Schweizer Asylpraxis

 
 

Menschenrechtslage in Eritrea

 

«Vorwürfe an das Regime in Eritrea» In Eritrea kommen religiöse Glaubensgemeinschaften immer mehr unter Druck, zum Beispiel auch Einrichtungen der katholischen Kirche. (SRF, 14. September 2019, ca. Minuten 2 bis 5)

 

«Wenn ein grosser Teil der Jugend weggeht oder wegwill, muss etwas faul sein im Staat - ein Besuch in Eritrea» (NZZ, 27. November 2019)

 

«Blackbox Eritrea»: Interview mit Katleen De Beukeleer (ACAT) und Annelies Djellal (Verein Give a Hand) (Radio RaBe, Dezember 2019)

 

Geschichte von Eritrea: «Kurzer Abriss der eritreischen Geschichte zum besseren Verständnis der Rolle von Regimebefürworter*innen und Apologet*innen des Regimes Afewerki» des Vereins Give a Hand

 

Eritrea: Human Rights Watch 2020 report 

 

 

Entwicklungszusammenarbeit Schweiz-Eritrea

 

«Fordert Bern die Sklaverei?» - Ein EU-Fonds steht im Verdacht, Zwangsarbeit in Eritrea zu finanzieren. Auch die Schweiz ist daran beteiligt. (Blick, 26. Januar 2020). Lesen Sie auch die Stellungnahme der Schweizerischen Flüchtlingshilfe.

 

«How forced labour in Eritrea Is Linked to E.U.-Funded Projects» (New York Times, 8. Januar 2020)

 

«Entwicklungs­projekte in Eritrea nicht an Bedingungen in der Migration knüpfen» (Statement von Caritas Schweiz, Februar 2020)

 

 

Schweizer Asylpolitik gegenüber Asylsuchenden aus Eritrea

 

Übersicht der verschärften Schweizer Asylpraxis bei humanrights.ch

 

«Analyse des durcissements de la pratique suisse à l’égard de requérant-e-s erythréen-ne-s» der Schweizerischen Flüchtlingshilfe

 

«Durcissements à l’encontre des Érythréen·ne·s : une communauté sous pression» des Observatoire romand du droit d'asile et des étrangers in Genf

 

«Der Bundesrat macht Druck auf Eritrea» (SRF Rundschau 14. April 2019)

 

→ Abgewiesene Asylbewerber: Die Empfehlungen der Eidgenössischen Migrationskommission, Dezember 2019 (und dazu einen Bericht vom SRF)

 

«Unsichtbar»: Die berührende Geschichte eines weggewiesenen Eritreers als Comic

 

«In einer der heissesten Städte der Welt arbeiten sechs Schweizer Berufsschullehrer als Entwicklungshelfer. Die Berufsbildung soll Eritreer von der Flucht abhalten», (NZZ, 6. November 2019)

 

Projekt gegen die Diskriminierung eritreischer Asylsuchender in der Schweiz des CSDM (Centre Suisse pour la Défense des Droits des Migrants)

 

 → «Menschen aus Eritrea verdienen unseren Schutz»: Gastkommentar von Daniel Winkler (Tages-Anzeiger 1. Februar 2020)