Bild: Juraj Varga from Pixabay

Unterschreiben und verschicken Sie die Dringlichen Appelle

 
 

Wir intervenieren mit Briefaktionen zu Gunsten von Personen, deren grundlegende Menschenrechte auf körperliche und seelische Unversehrtheit verletzt wurden. Unsere Aktionen gelten besonders Menschen, die gefoltert wurden oder denen Folter oder die Todesstrafe droht. Wir stützen uns dabei auf völkerrechtliche Instrumente.

 
 
 

Dringliche Appelle von Mai 2019

 
 
 

Iran

 

Foto: Amnesty International

 

38 Jahre Haft und 148 Stockhiebe für Menschenrechtsarbeit

 

Nasrin Sotoudeh, eine bekannte iranische Menschenrechtsanwältin und Regimekritikerin, ist in zwei unfairen Gerichtsverfahren zu 38 Jahren Haft und 148 Stockhieben verurteilt worden. Keine Straftat hat sie begangen, sondern sich lediglich friedlich für Menschenrechte eingesetzt. Sie muss unverzüglich und ohne Bedingungen freigelassen werden.

 

Senden Sie diesen Brief an die folgenden Personen:

 

Brief an den Religionsführer

der Islamischen Republik Irans

Mr. Ali Khamenei

Supreme Leader

of the Islamic Republic of Iran

c/o Permanent Mission

of Iran to the United Nations

Chemin du Petit-Saconnex 28

1209 Geneva

Porto: 1 fr. (A-Post), 85 ct. (B-Post)

 

Kopie an die Botschaft Irans

Embassy of the Islamic Republic of Iran

Thunstrasse 68

3006 Bern

Fax: 031 351 56 52

E-Mail: secretariat(a)iranembassy.ch

Porto: 1 fr. (A-Post), 85 ct. (B-Post)

 

Interventionsfrist: 15. Juni 2019  - Vielen Dank!

 
 

Vereinigte Arabische Emirate

 

                                                                           Foto: Gulf Center for Human Rights

Menschenrechtsverteidiger in kritischer Lage

 

Ahmed Mansoor wurde einzig wegen der Ausübung seines Rechts auf freie Meinungsäusserung zu einer 10-jährigen Haftstrafe verurteilt. Er war 2017 festgenommen worden und befindet sich unter sehr schwierigen Bedingungen in Haft. Infolge eines Hungerstreiks, mit dem der bekannte Menschenrechtsverteidiger seine Haftbedingungen und seinen Prozess anprangerte, hat sich der Gesundheitszustand von Ahmed Mansoor massiv verschlechtert.

 

Senden Sie diesen Brief an den folgenden Personen:

 

Brief an den Vizepräsidenten und Premierminister

Sheikh Mohammed Bin Rashid al-Maktoum

Vice-President and Prime Minister
Prime Minister’s Office
PO Box 212000
Dubai  -  United Arab Emirates

Fax: +971 444 044 33
E-Mail via web:

https://uaecabinet.ae/en/contact-the-prime-minister
Twitter: @HHShkMohd

Porto: Fr. 2.00 (A-Post)

 

Kopie an die Botschaft in der Schweiz

Ambassade des Émirats arabes unis
Schwarztorstrasse 31
3007 Bern

Fax: 031 311 80 92
E-Mail: bernemb(a)mofa.gov.ae

Porto: Fr. 1.00 (A-Post), Fr. 0.85 (B-Post)

 

 Interventionsfrist: 15. Juni 2019  -  Vielen Dank!

 
 
 
 

Kamerun

 
 

Kamerun: Welle von willkürlichen Verhaftungen und Inhaftierungen

 

Drei Oppositionsführer, darunter Maurice Kamto, und mehr als hundert ihrer Anhänger und Verbündeten, die bei den friedlichen Demonstrationen der Opposition vom 26. Januar 2019 verhaftet wurden, befinden sich noch immer in Untersuchungshaft. Nachdem vor einem Militärgericht Verfahren gegen sie eingeleitet wurden, könnten einige von ihnen zum Tode verurteilt werden. Die UN-Arbeitsgruppe gegen willkürliche Inhaftierungen wurde angerufen.

 

Senden Sie diesen Brief an den folgenden Personen:

 
 
 

Brief an den Justizminister von Kamerun

                            

Son Excellence

M. Laurent ESSO

Ministre de la Justice du Cameroun

Quartier ministériel

BP 1000

Yaoundé - Cameroun

E-Mail: contact(a)minjustice.gov.cm

Porto: Fr.2.00 (A-Post)  

 
 

Kopie an den Botschafter von Kamerun

 

S. E. M. Léonard Henri Bindzi

Ambassadeur du Cameroun

Brunnadernrain 29

3006 Bern

Fax:       031 352 47 36

              031 352 44 27

E-Mail: info(a)ambacamberne.ch

Porto: Fr. 1.00 (A-Post), Fr. 0.85 (B-Post)   

 
 
 

Interventionsfrist: 20. Mai 2019  -  Vielen Dank!  -  Mehr Informationen zu diesem dringlichen Appell.

 
 
 
 
 

Die Aktivmitglieder von ACAT-Schweiz erhalten Informationen über Fälle von Opfern sowie Briefe, die sie unterzeichnen und den jeweiligen Regierungsstellen und Botschaften senden.

Mitgliedschaft