Unterschreiben und verschicken Sie die Dringlichen Appelle

 
 

Wir intervenieren mit Briefaktionen zu Gunsten von Personen, deren grundlegende Menschenrechte auf körperliche und seelische Unversehrtheit verletzt wurden. Unsere Aktionen gelten besonders Menschen, die gefoltert wurden oder denen Folter oder die Todesstrafe droht. Wir stützen uns dabei auf völkerrechtliche Instrumente.

 
 
 

Dringliche Appelle vom Juni 2017

 
 

Dschibuti

 

China

 
 
 

 

 
 

Der «Jabha» genannte Mohamed Ahmed, ein dschibutischer Oppositioneller, ist seit sieben Jahren ohne Gerichtsverfahren in Haft. Im Oktober 2016 hat die dschibutische Justiz seine Freilassung angeordnet. Der Generalstaatsanwalt hat diesen Entscheid jedoch mit einer Berufung angefochten, weshalb Mohamed Ahmed in sehr bedenklichem Gesundheitszustand im Gefängnis bleiben muss. Senden Sie diesen Brief an die Behörden von Dschibuti!

 

 

Der 85-jährige James Su Zhimin, Untergrundbischof der Diözese Baoding, einer Bastion der katholischen Kirche in China, ist seit nahezu 20 Jahren an einem geheimen Ort inhaftiert.

Seit seiner Verhaftung im Oktober 1997 fehlt von Su Zhimin jedes Lebenszeichen, auch jede Nachricht für seine Angehörigen. Senden Sie diesen Brief an die chinesischen Behörden!

 

 
 
 
 

Die Aktivmitglieder von ACAT-Schweiz erhalten Informationen über Fälle von Opfern sowie Briefe, die sie unterzeichnen und den jeweiligen Regierungsstellen und Botschaften senden.

Mitgliedschaft