Unsere Kampagnen

 
 

10. Oktober 2017, Welttag gegen die Todesstrafe

 
 

Welttag gegen die Todesstrafe

 

Die Todesstrafe scheint ein Relikt aus vergangenen Zeiten zu sein, und doch wird sie in einem Drittel aller Staaten immer noch praktiziert.

Das Engagement gegen die Todesstrafe ist daher nach wie vor enorm wichtig. Hoffnung und Vergebung sind zwei entscheidende Pfeiler im Kampf gegen die Todesstrafe. Anlässlich des Welttages laden wir Sie gemeinsam mit lifespark zu zwei Veranstaltungen im Herbst 2017 ein, die sich diesem Aspekt widmen. 

 

 
 

26. Juni, Internationaler Tag zur Unterstützung der Folteropfer

 

 
 

Nächtliche Gebetswache

 

Am 26. Juni, dem Internationalen Tag zur Unterstützung der Folteropfer, findet die alljährliche «Nächtliche Gebetswache» statt. «Hoffnung … wider alle Hoffnung», das Thema der diesjährigen Gebetswache, erinnert daran, dass auch in den dunkelsten Winkeln unserer Gemeinschaften Hoffnung bestehen kann, solange wir zusammen gegen Folter und andere missbräuchliche Behandlungen einstehen.

 

 
 

Karfreitag 2017

 
 

Lynchjustiz in Togo

 

Zum Karfreitag richtet ACAT-Schweiz ihr Augenmerk auf die Praxis der Lynchjustiz in Togo. Mit einer Petition fordern wir die Behörden auf, sich entschieden gegen dieses Phänomen zu engagieren, darüber zu informieren und der zunehmenden Gewalteskalation im Land mit rechtsstaatlichen Mitteln zu begegnen.

 

 

 
 

10. Dezember 2016, Tag der Menschenrechte

 
 

Gesundheitsversorgung in Schweizer Gefängnissen

 

Menschen, die sich in Haft befinden sind in höchstem Masse von Anderen abhängig. Ihre Rechte werden in einer Vielzahl von internationalen Abkommen festgehalten, so auch ihr Recht auf eine adäquate Gesundheitsversorgung im Gefängnis. Auch die Schweiz hat diese Abkommen unterzeichnet. Trotzdem kommt es zu Fällen, in denen Häftlingen aufgrund fehlender Deckung durch das Krankenversicherungsgesetz eine medizinische Behandlung verweigert wird.

 

 
 
 
 

10. Oktober 2016, Welttag gegen die Todestrafe

 
 

Der Teufelskreis der Gewalt: Todesstrafe und Terrorismus

 

Die Kampagne zum Welttag 2016 befasst sich mit der Problematik der Todesstrafe für Terrorismus. Entgegen dem Trend, dass je länger je mehr Länder die Todesstrafe ganz abgeschafft haben, ist sie unter der Bedrohung des globalen Terrorismus wieder in der Diskussion. Der angeblich abschreckende Effekt der Todesstrafe auf TerroristInnen hat häufig genau die entgegengesetzte Wirkung: ein Teufelskreis aus Gewalt entsteht.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

ACAT-Schweiz unterstützen!

 
 

ACAT-Schweiz lanciert jährlich vier  Kampagnen an den Schlüsseldaten:

 

  • Karfreitag
  • 26. Juni, Internationaler Tag zur Unterstützung der Folteropfer
  • 10. Oktober, Welttag gegen die Todesstrafe
  • 10. Dezember, Tag der Menschenrechte
 
 

Falls Sie eine Kampagne von ACAT-Schweiz unterstützen wollen, einen Stand zum Thema organisieren oder detailliertere Informationen zu einem unserer Themenbereiche wünschen, kontaktieren Sie uns unter info(a)acat.ch